Zu einem Fußballspiel in die Allianz Arena kommen, ist ja leider ein ziemlich schweres Unterfangen. Sich dort in Ruhe (mit Stativ) hinstellen und fotografieren, eigentlich unmöglich. Trotzdem gibt es einen Punkt, von dem aus man hervorragend die Allianz Arena fotogafieren kann, ganz ohne Trubel und ohne ein Ticket haben zu müssen: der Fröttmaninger Berg.

Die Allianz Arena am Tag. Auf das Gelände zu kommen, ist allerdings in der Regel schwierig.

Allianz Arena in München.

Gegenüber der Allianz Arena seht ihr einen Hügel mit Windrad – von dort hat man einen wunderbaren Blick auf die Arena.

Die Highlights: der CSD und St. Patrick’s Day

Interessant ist es natürlich vor allem dann, wenn die Arena leuchtet. D.h. rot, wenn der FC Bayern München spielt.

Oder ihr pickt euch die besonderen Tage: Zum Beispiel den 17. März – also den St. Patrick’s Day. Hier leuchtete die Arena in den vergangenen Jahren beim sog. Greening grün. Ich hoffe, das wird auch in den kommenden Jahren der Fall sein, das lässt sich aber kurz vorher leicht HIER herausfinden.

Highlight im März: das Greening zum St. Patrick's Day.

Blaue Stunde am St. Patrick’s Day.

Mein persönliches Highlight bisher war aber der Christopher Street Day, an dem die Arena in Regenbogenfarben erstrahlte. Ein tolles Zeichen für Toleranz und gegenseitigen Respekt. Auch in diesem Jahr – genauer gesagt, am kommenden Wochenende (15. Juli 2017) – darf die Arena wieder in Regenbogenfarben bewundert werden (KLICK). Also nix wie hin!

Ein Zeichen für Toleranz beim CSD.

Auch so kann ein Fußballstadion aussehen …

Am besten seid ihr schon kurz vor Sonnenuntergang dort, so dass ihr die Arena mit „Kitschhimmel“ erwischt. Bei Einbruch der Dunkelheit / wenn die Sonne weg ist, gehen i.d.R. die Lichter an und man kann wunderbar die leuchtende Arena zur blauen Stunde fotografieren. Natürlich unbedingt mit Stativ, wenn ihr scharfe Bilder haben möchtet 🙂 Ein extremes Weitwinkel ist für den Fröttmaninger Berg nicht nötig, da man relativ weit weg steht.

Achtung: bei besonderen Ereignissen (sprich CSD oder St. Patrick’s Day) sind i.d.R. viele Fotografen an diesem Fotospot unterwegs. Also nicht zu spät kommen, um sich sein Lieblingsplätzchen sichern zu können. Aber keine Sorge, es wird definitiv genug Platz für alle sein 🙂 

Wenn ihr lange dort bleibt, nehmt eine Taschen-/Stirnlampe mit. Das erleichtert euch den Rückweg in der Dunkelheit.

Wenn ihr rechtzeitig dort seid, erwischt ihr Die Allianz Arena auch noch beim Sonnenuntergang.

Die Allianz Arena beim Sonnenuntergang. Fotografiert vom Fröttmaninger Berg.

Hinkommen:

  • Entweder mit der U6 bis Fröttmaning und von dort zu Fuß Richtung Allianz Arena, rechts an der Arena vorbei, über die Brücke und an einer kleinen Kapelle vorbei über die Wiese hoch auf den Berg.
  • Oder: mit dem Bus 181 bis Wallnerstraße, den Lottlisa-Behling-Weg entlang gehen und dann nach rechts hoch Richtung Windkraftanlage abbiegen. Rechts am Windrad vorbei, den Hügel wieder ein Stück herunter auf die „Ebene“ heruntergehen.
Das Stadion in Regenbogenfarben während des Christopher Street Days in München.

Ein echtes Highlight: die Allianz Arena beim CSD.

MerkenMerken

MerkenMerken