DEUTSCHLANDFOTOSPOTS

Geheimtipp für Langzeitbelichtungen in München: Schwindinsel

Ihr sucht nach einem Fotospot in München, an dem ihr ungestört ein paar Langzeitbelichtungen machen könnt? Ein kleiner Geheimtipp ist die Schwindinsel.

Das Maximilianeum kennt jeder. Die Praterinsel auch – zumindest wer in München lebt. Aber kennt ihr auch die Schwindinsel? Sie ist der nördliche und unbebaute Teil der Praterinsel. Von hier hat man einen tollen Blick auf die Maximiliansbrücke und das Maximilianeum. Inklusive Isar natürlich 🙂

FOTOGRAFIETIPPS:

Um noch einen guten Blick auf das Maximilianeum zu erhaschen, solltet ihr hingehen, solange die Bäume noch nicht allzu viele Blätter haben. Meine Fotos sind Mitte April entstanden und wie ihr seht, wird der Blick schon etwas schlechter. Optimal ist es, zum Sonnenuntergang und vor allem zur blauen Stunde dort zu sein – hier ist das Licht besonders schön. Maximiliansbrücke und Maximilianeum werden beleuchtet, mit etwas Glück erwischt man zusätzlich noch eine Tram auf der Brücke.
Wie bei allen Langzeitbelichtungen solltet ihr Stativ (und wenn vorhanden ND-Filter) dabeihaben, um schön mit dem fließenden Wasser spielen zu können.

Kleiner Tipp für alle Frostbeulen 🙂 : Zieht euch warm an, sobald die Sonne weg ist, wird’s frisch. Und ihr bewegt euch wahrscheinlich nicht viel. Nehmt euch wenn möglich ein Sitzkissen o.Ä. mit, dann könnt ihr euch bequem auf die Steinstufen setzen. Und vielleicht ein wenig Brot für die Entenfamilie? 😉

Hinkommen:

  • U 4/U5 bis Lehel – von dort ca. 10 Min. zu Fuß. (google maps)
  • Oder: Tram 18/19 bis Maxmonument – von dort ca. 5 Min. zu Fuß.

Auf die Maximiliansbrücke Richtung Maximilianeum laufen und etwa bei der Mitte der Brücke links in Richtung der Bäume auf die Schwindinsel abbiegen. Der Weg und die Treppen führen euch runter bis zur Isar. Hier könnt ihr bequem auf der Steinstufe (mit Geländer!) sitzen.

Noch mehr Langzeitbelichtungen mitten in der Stadt könnt ihr zum Beispiel am Königsplatz machen!

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

2 comments

  1. Das Entenbrot sollte gut portioniert sein! 🙂 Damit kennen wir uns aus! Schöne Fotos! 🙂

    1. Haha, stimmt! Da seid ihr Profis 😉 Dankeschön!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.